Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: Unable to save result set in /kunden/112487_71540/rp-hosting/13/13/webapps/typo3_src-4.1.7_ww/t3lib/class.t3lib_db.php on line 226

Warning: mysql_num_rows(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/112487_71540/rp-hosting/13/13/webapps/typo3_src-4.1.7_ww/t3lib/class.t3lib_db.php on line 783

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/112487_71540/rp-hosting/13/13/webapps/typo3_src-4.1.7_ww/t3lib/class.t3lib_db.php:226) in /kunden/112487_71540/rp-hosting/13/13/webapps/typo3_src-4.1.7_ww/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2954
Gedea: Wolpertshausen 1995-2008
Archiv Biogasanlage
Wolpertshausen 1995-2008

Die Anlage feierte Im November 2004 die Einspeisung von 11.111.111 kWh umweltfreundlichen Strom ins öffentliche Stromnetz. Zudem wird mit der Anlage auch Wärme gewonnen und genützt. Die Nahwärmenutzung war für Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterManfred Sturm der Grund der Gesellschaft beizutreten: "Strom und Wärme müssen zur besseren Nutzung der Energie, wo immer dies machbar ist, gemeinsam erzeugt werden". Schon im Jahr 2003 konnte der Energiewert von 140.000l Heizöl ersetzt und umgerechnet 280 Einwohner mit Wärme versorgt werden. Im Jahr 2005 ging die Stromproduktion munter weiter und führte zu einem neuen Jahres-Rekord-Ergebnis: 1.811.738 kWh wurden eingespeist. Eine Produktion, die sich sehen lässt.

 

Mit der Biogasanlage verfügt die Gedea über ihr innovativstes Projekt. Neben der Gülle, die für die Landwirte veredelt wird, werden Speisereste zu Dünger verarbeitet. Die anfallende Energie im Biogas wird konsequent genutzt: Zunächst wird soviel wie möglich Strom erzeugt, der ins Netz eingespeist wird, dann wird die überschüssige Wärme an ein Nahwärmenetz abgegeben, das im umliegenden Gewerbegebiet die angeschlossenen Gewerbebetriebe versorgt und zudem zwei Mehrfamilienhäuser und eine Ökowohnsiedlung am Rande des Gewerbegebietes beliefert.

 

Mit der Biogasanlage in Wolpertshausen betrat die Gedea ganz bewusst Neuland. Im Jahr 1993 wurde die GEDEA Gesellschaft für dezentrale Energieanlagen mbH & Co NOVATECH-Biogasanlagen KG gegründet, um mit der Vellberger NOVATECH GmbH im Gewerbegebiet von Wolpertshausen eine Gemeinschafts-Biogasanlage zu errichten zur Strom- und Wärmeerzeugung. Dem Bau der Anlage in 1995 folgte der Probebetrieb in 1996 und eine erforderlich gewordene Nachrüstung in 1996/1997. Seither kommt die Anlage trotz einiger Rückschläge immer besser in Gang. Während in den beiden Anfangsjahren Strommengen von rund 800.000 kWh pro Jahr erzeugt werden konnten, wuchs die Stromerzeugung auf rund 1.100.000 kWh in den beiden Folgejahren, um im Jahr 2000 einen Spitzenwert von rund 1.600.000 kWh zu erreichen, der in 2004 und 2005 nochmals gesteigert werden konnte - bedingt durch die gewachsene Zuverlässigkeit. Das Besondere am Biogasstrom ist seine Qualität, rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen. Zudem konnte die Wärmeabgabe Jahr für Jahr gesteigert werden auf rund 1 Mio. kWh gelieferte Nutzwärme. Mit der Biogasanlage wollten wir auf einen Schritt ein großes Ziel erreichen - die Realisierung einer Vorzeigeanlage mit Kreislaufwirtschaft durch Stoffverwertung im Gewerbegebiet mit Nahwärmeversorgung - jetzt arbeiten wir beharrlich an dem Weg zum Ziel mit zunehmend besseren Resultaten.

 

Seit 2000 hatten wir uns bemüht, unsere Stoffpalette zu erweitern oder unsere Tonnage zu erhöhen. Im Rahmen der bestehende Genehmigung kamen wir zu keinen Resultaten und konnten die Anlage nicht auf wirtschaftliche Beine stellen. Durch die Neufassung des EEG in 2004 wurde die Anlage einserseits als "Altanlage" von der Erlös-Verbesserung abgekoppelt, bekam aber andererseits die Chance über eine erhebliche Erweiterung EEG-Neuanlage mit entsprechend verbesserten Erlösen (höhere Grundvergütung, KWK-Bonus) zu werden. Eine Chance, an deren Nutzung wir bis zur Erteilung der Genehmigung gearbeitet haben. Mehr darüber unter Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterPlanung EEG-Neubau. Erforderliche Aufrüstungen konnten aus wirtschaftlichen Gründen mit Blick auf das laufende Genehmigungsverfahren zurückgestellt werden, um im Zuge der Gesamtüberarbeitung erledigt zu werden.

 

 

Produktionsdaten

Planung EEG-Neubau

Güllebonus für Abfallanlagen

In Notwehr: NawaRo-Anlage