Beteiligung an allen Anlagen
Stromerzeugung der Gedea
Gedea-EnergieMix 2004
Gedea-EnergieMix 2005
Gedea-EnergieMix 2006
Gedea-EnergieMix 2007
Gedea-EnergieMix 2008
Gedea-EnergieMix 2009
Persönlicher EnergieMix
Veranstaltungen
Die EnergieMixer der Gedea
Ausstellung: Ich mach mit!

Die Stromerzeugung der Gedea ...

... wird zusammengefaßt als Gedea-EnergieMix und jedes Jahr als Grafik dargestellt, die z. B. über den Button Öffnet einen internen Link in einem neuen FensterGEDEA-ENERGIEMIX 2009 abrufbar ist.

 

Die Entwicklung der Gedea-Stromerzeugung bzw. des Gedea-EnergieMix

 

Zunächst hatten wir ab 1991 Wasserkraftstrom und ab 1993 Erdgas-BHKW Strom. Ab 1995 kam der Biogas-BHKW Strom hinzu. Neben den kleineren Anlagen sind folgende Meilensteine hervor zu heben: 1998 wurde das Linachkraftwerk reaktiviert und die Wasserkraftstromerzeugung wuchs, 1999 kam die Windener­gie mit der ersten Anlage auf dem Kandrich hinzu, die in 2000 über den Grünen Heiner und die zweite Anlage auf dem Kandrich erweitert wurde. In Hausham und Ingelheim entstanden die ersten SolarStrom-Anlagen. So richtig in Gang kam die SolarStrom-Nutzung aber erst mit der Realisierung der ersten Anlage der PV-Meins KG auf den Dächern von Schott in Mainz in 2004. Der Gedea-EnergieMix stellt sich seither mit der SolarStrom-Erzeugung abge­rundet dar.

 

Einen Quantensprung in der Erzeugung von etwas über 10 Mio. kWh auf weit über 15 Mio. kWh pro Jahr brachte die Errichtung der dritten Anlage auf dem Kandrich in 2005, die in 2006 mit 5.755.200 kWh Produktion die Windkraft aus der Position der „starken Hälfte am Gedea-EnergieMix“ in die übermächtige Position „Drei Viertel an der Gesamterzeugung“ katapultierte.

 

Ein Kuchendiagramm reichte nicht mehr aus, um den Gedea-EnergieMix darzustellen, die „Kleinen“ würden untergehen. In 2006 konnte das Wasserkraftpotential nicht ausgeschöpft werden, da das Linachkraftwerk schon im September abgestellt werden musste, um im Zuge der Sanierung der Staumauer auf den Vollstau-Betrieb umgerüstet zu werden. Das Bild in der Grafik zum Öffnet einen internen Link in einem neuen FensterGEDEA-ENERGIEMIX 2006 zeigt schon die Phase des Aufstaus, in der schon wieder Strom produziert wird. Das volle Potential an der Linach konnten wir für den Gedea-EnergieMix aber erst ab 2008 ausschöpfen.

Bei der SolarStrom-Erzeugung konnten wir mit über 800.000 kWh die 7,5 fache Menge an SolarStrom seit 2005 erzeugen, für 2010 rechnen wir mit einer Produktion von über 1 Millionen kWh, die dann mit voller Kraft in den Gedea-EnergieMix einfließt. Dennoch: Die Windkraft soll ihre Vormachtstellung erhalten. Auf dem Kandrich sollen lt. Flächennutzungsplanung der Verbandsgemeinde Stromberg zwei weitere Anlagen errichtet werden.