Linachtalsperre Vöhrenbach
Linach Ausleitung 1998-2006
Seemühle Hüfingen
Park Donaueschingen
Steinersäge Hüfingen
Oberndorf
Strom-Boje Mittelrhein

Nutzung von Strom-Bojen im Mittelrhein

Wasserkraftwerk Wutöschingen

In Wien entwickelt Fritz Mondl mit seiner Firma Aqua Libre die Strom-Boje, um die Strömungs­energie der Donau in der Wachau nützen zu können. In Bingen am Rhein rückt Norbert Burkart – ausgehend von den histori­schen Schiffsmühlen – im Rah­men seiner Agenda 21-Arbeit die Nutzung der Strömungsenergie ins Blickfeld, um Bürger-Wasserkraft­werke zu initiieren. Norbert Burkart hat durch den Bürger-Windpark Kandrich Erfahrung mit der Gedea und brachte Dieter Schäfer und Fritz Mondl am 17. Mai 2010 in Bingen zusammen (Foto: Fritz Mondl mit seinem Modell der Strom-Boje). Die Grundlage für eine Zusammenarbeit war gelegt. Während Fritz Mondl in Wien die Entwicklung der Strom-Boje zur Serienreife vorantreibt klärt Norbert Burkart zusammen mit der Gedea die Genehmi­gungsfähigkeit am Rhein ab. Gemeinsames Ziel ist, mit leistungsfähigen Strom-Bojen im friedlichen Miteinander mit Fischen und Schiffen an strömungs­günsti­gen Standorten im Mittelrhein rentierliche Bürger-Wasser­kraft-Anlagen aufzubauen.